Nürburgring Demo in Mainz am Samstag, 15.11

Bisher war ivh zu diesem Thema ja eher still, da ich nicht über die Jahre mir alle Hintergrundinfos merken konnte. Nun wird der Steuerzahler aus Rheinland-Pfalz, zu denen ich auch zähle, mindestens ein zweites mal veräppelt. Nun ist ‚plötzlich‘ der bisherige Käufer wohl nicht solvent genug und ein Russe muss einspringen….

Kann der Ring nicht einfach wieder in die Hände der Regierung gelegt werden? Deswegen gibts nun glaub ich die zweite Demo in Mainz. Ich werde da sein and you should be too!

Infos gibts -leider- bei Facebook, oder beim Mike.

Falls jemand ne Fahrgemeinschaft ausm Hunsrück sucht -> melden!

Apple hat den Weg ins Auto geschafft

Ob man nun Apple mag oder nicht, einen wichtigen Schritt haben sie geschafft, den Weg in eure Autos. Nach Volvo und Mercedes ist nun klar, dass auch Ferrari mit Apples Carplay ausgestattet wird. Das ganze wird mit dem iPhone verbunden, also Android und Windows Phones werden sicher nicht kompatibel sein. Aber das ist noch abzuwarten.

Ich komme ja schon während der Fahrt mit den Touchscreens nicht klar, dafür wackelt das Auto mir zuviel, als man die Flächen ordentlich trifft, aber bei Carplay scheinen die Buttons ordentlich groß zu sein. Das wird auch die Grobmotoriker freuen. Da werden jetzt sicher einige Kartenanbieter schwitzen.Auf dem Genfer Autosalon hat nun jemand eine ausführliche Führung durch das neue System filmen können.

YouTube Preview Image Youtube

Seat Leon ST: Ausstattungslinien, Motoren und Preise

Ich persönlich bin ja schon gespannt auf den neuen Seat Leon ST. Wird er dem Skoda Octavia die Stirn bieten können? Hier einen Auszug aus der Pressemeldung über Ausstattungslinien, Motoren und Preise.

 

Ausstattungslinien:

Leon ST

Bereits das Basismodell, der Leon ST 1.2 TSI (63 kW/86 PS), hat für 16.640 Euro alles Wesentliche für

seat_leon_st_01Sicherheit und puren Fahrspaß an Bord. Serienmäßig mit dabei sind beispielsweise die Elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC) inklusive Antiblockiersystem (ABS) und Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR), sieben Airbags (Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Kopfairbag-Systeme vorne und hinten sowie Knie-Airbag auf der Fahrerseite), Cockpit mit Reifenkontroll- und Außentemperaturanzeige, Dachreling in Schwarz, doppelter Laderaumboden, Wärmeschutzverglasung sowie Isofix-Verankerungen und Top-Tether-Befestigungen für Kindersitze.

Reference

Neben der umfassenden Basissicherheitsausstattung enthält der Reference vor allem eine Reihe weiterer Komfortmerkmale serienmäßig. Zusätzlich zum Leon ST bietet der Reference unter anderem: Klimaanlage, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, Media System Touch (Audiosystem mit 5″ Monochrom-Touch-Screen, SD-Kartenslot, USB-Schnittstelle, 4 Lautsprecher) sowie Rücksitzlehne asymmetrisch geteilt umklappbar. Der Einstieg in die Reference Ausstattungslinie liegt bei 18.530 Euro für den Leon ST Reference 1.2 TSI (63 kW/86 PS).

Style

Auch die Style Ausstattungslinie überzeugt durch ihr augezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Die Serienausstattung lässt hier kaum noch Wünsche offen. Für 20.970 Euro mit dem 1.2 TSI Start&Stop Aggregat (77 kW/105 PS) gehören beispielsweise (zusätzlich zur Reference) dazu: Dachreling in Silber, 4 Leichtmetallräder „Design“ 6,5J x 16“ , Reifen 205/55 R 16, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion, Media System Touch Colour (Audiosystem mit 5″ Farb-Touch-Screen, CD-Player, SD-Kartenslot, USB- und Aux-in-Schnittstelle, Bluetooth-Schnittstelle mit integrierter Freisprechanlage und Audio-Streaming, 6 Lautsprecher), Berganfahrassistent (HHC) und elektronische Differenzialsperre (XDS), Geschwindigkeitsregelanlage (GRA), Dreispeichenlederlenkrad mit Multifunktion, Handbremsgriff und Schaltknauf in Leder sowie Chromapplikationen im Interieur.

FR

Die sportliche Variante heißt bei SEAT traditionell FR (Formula Racing) und zeichnet sich beim neuen Leon ST durch einen ausgeprägt dynamischen Auftritt aus. Mit dabei sind unter anderem (zusätzlich zum Style): 4 Leichtmetallräder „Dynamic“ 7,5J x 17“ , Reifen 225/45 R 17, Heckleuchten in LED-Technologie, Doppelauspuffendrohr im „FR“ Design, Sportfahrwerk „FR“, Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe dunkel getönt, Sportsitze vorne in Kombination aus Stoff und Lederoptik, Climatronic mit elektronischer Temperaturregelung für 2 Zonen, SEAT Drive Profile (drei Fahrprofile können individuell gewählt werden), Ambientebeleuchtung in der Türverkleidung (Farbe abhängig vom gewählten Fahrprofil) sowie 8 Lautsprecher. Die sportliche Top-Linie steht ab 23.250 Euro für den Leon ST FR 1.4 TSI Start&Stop (90 kW/122 PS) in der Preisliste.

seat_leon_st_02

Nach dem Klick kommen die Motoren und Preise.

Weiterlesen

Was man bei einem Prius alles fernsteuern kann

24 Stunden Zeit um bei einem Prius möglich alles anzustellen. Das klappt zwar nicht remote sondern nur per Kabel, aber das ist auch nur eine Frage der Zeit. Hier eine Grafik um zu sehen was alles geht.

prisu_hackGerade, dass man nicht bremsen kann oder in die Lenkung eingegriffen wird ist schon sehr krass. Man hat also keine Kontrolle mehr über das Fahrzeug. Da könnte man doch auf die Idee kommen wieder einen 2er Golf zu erstehen. Denn das ganze funktioniert ganz sicher nicht nur mit dem Prius sondern mit den anderen Fahrzeugen unserer Zeit auch. Und wenn man dann an das Autonome Fahrzeug denkt, was dem Fahrer einfach alles abnimmt… gruselig.

Im Klapptext das Video: Weiterlesen

Kurz gepackt #20

Lang ists her seit dem letzten ‚Kurz gepackt‘. Darum ist die Linkliste auch länger als gewöhnlich und manches vielleicht schon ein wenig alt. Aber trotzdem viel Spass mit dem Nachrichtenpaket aus Rennspielen, Autowelt und Gesetzeslage.